Auf Mallorca gibt es immer mehr Strafen wegen unbefugter Handy-Nutzung am Steuer. | ALEX SEPULVEDA

1

Auf Mallorca verteilt die Polizei in den vergangenen Monaten immer mehr Strafen, auf Spanisch "Multas", wegen unerlaubter Handy-Nutzung am Steuer. Das geht aus aktuellen Auswertungen der Guardia Civil und der Lokalpolizei hervor. Demnach handle es sich bei sieben von zehn Bußgeldverfahren um die unbefugte Nutzung des Mobiltelefons während der Autofahrt.

Laut Polizei werden vor allem während der Fahrt immer häufiger WhatsApp-Nachrichten sowie E-Mails verschickt und gelesen. Das führe zu einer verminderten Konzentration im Straßenverkehr.

Ähnliche Nachrichten

Auf den Balearen treten ab dem 21. März verschärfte Bußgelder und Sanktionen bei der unerlaubten Handy-Nutzung in Kraft. Wer mit dem Mobiltelefon am Steuer erwischt wird, muss mit einer Geldstrafe von bis 200 Euro oder sechs Punkten im Verkehrsregister rechnen.