Elektrofahrzeug bei der "eMallorca Challenge" im vergangenen Jahr. | Archiv

0

Der Mobilitätsevent "eMallorca Challenge" ist am Donnerstag auf der Tourismusmesse Fitur in Madrid offiziell vorgestellt worden. Die Präsentation ging am Stand der Balearen unter der Leitung von Joan Gibert, dem Chef der hinter dem Projekt stehenden Firma Eco Global Services & Events, über die Bühne.

Der Event soll zu einem neuen Projekt mit dem Namen "eMallorca Experience Week" weiterentwickelt werden. Ziel ist, mit Unterstützung der Balearen-Regierung ein viele Lebensbereiche umfassendes System der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes zu schaffen. Auf einer Plattform sollen unter anderem Modelle zum nachhaltigen Tourismus und ökologischer Wirtschaft vorgestellt werden. Das Ganze soll im Juni in der Stadt Inca stattfinden.

Zweimal gab es den Event bereits, zuletzt vom 3. bis 5. Juni 2021. Im Mittelpunkt standen damals Elektroautos und Hybrid-Fahrzeuge, mit denen die Teilnehmer die schönsten Ecken der Insel erkunden konnten. Schon bei der ersten "eMallorca Challenge" hatten zahlreiche Fahrzeughersteller ihre Visionen für die Zukunft zeigen und viele Fragen beantworten können.

Der Event von 2021 bestand nicht nur aus Ausfahrten, sondern auch aus einem zwei Tage dauernden Forum im Internet, das für Vorträge und Diskussionen genutzt wurde, sowie aus einer virtuellen Messe.

Hier gelangen Sie zur offiziellen Internetseite der Veranstalter.