Spanische Nationalpolizisten im Einsatz (Archivfoto). | Ultima Hora

0

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben in Arenal einen Deutschen festgenommen, der wegen wiederholten Betrugs mit einem EU-Haftbefehl gesucht worden war.

Dem 60-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen werden laut einer Pressemitteilung drei Delikte mit einem Streitwert in Höhe von 300.000 Euro vorgeworfen. Die Taten sollen zwischen Juni 2019 und November 2020 verübt worden sein.

Ähnliche Nachrichten

Der Zugriff in dem Urlauberort erfolgte am frühen Montagmorgen. Am Dienstag wurde der Mann von einem Richter in U-Haft geschickt, jetzt droht ihm die Auslieferung nach Deutschland. Der Verdächtige lebte den Angaben zufolge etwas mehr als ein Jahr unbehelligt auf Mallorca.