Die ukrainische Kirche an der Playa de Palma sammelt Kleidung und Lebensmittel für Flüchtlinge aus dem osteuropäischem Land. | Pere Bota

3

Auf Mallorca und den Nachbarinseln sind bereits 40 ukrainische Flüchtlinge angekommen. Sie fliehen vor dem Krieg in ihrem Heimatland, das von Russland angegriffen wird. Mehr als eine Million Menschen sind auf der Flucht in Richtung Westen.

Ähnliche Nachrichten

Die Vertriebenen, die Mallorca erreicht haben, sind Freunde und Verwandte von Residenten auf der Insel. Sie kommen zunächst in Privatwohnungen unter. Ein Programm der Europäischen Union, das die Menschen auf die Mitgliedsländer verteilt, gibt es noch nicht.

Die Balearen-Regierung verfügt derzeit über mehr als 150 Plätze für Migranten. Die Menschen sollen etwa im ehemaligen sogenannten Corona-Quarantäne-Hotel in Palma unterkommen können. Während die Verwaltung nach weiteren Plätzen sucht, sammeln Hilfsorganisationen Kleidung und Hygieneartikel, um sie den Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen.