Das Kreuzfahrtschiff "Costa Toscana" während seiner Ankunft in Palma. | Jaume Morey

0

Im Hafen von Palma hat am Dienstag das neue italienische Kreuzfahrtschiff Costa Toscana Halt gemacht. Der Luxusliner befindet sich derzeit auf Jungfernfahrt im Mittelmeer. Insgesamt 6600 Passagiere und 1600 Besatzungsmitglieder kommen an Bord des Schiffes unter.

Das kürzlich in Finnland von Turku-Meyer gebaute und 850 Millionen Euro teure Schiff hat ein Gewicht von 186.364 Tonnen, eine Länge von 337 Metern und ist 42 Meter breit. Das Schiff wird mit flüssigem Erdgas betrieben. Es verfügt über 17 Decks und ist mit mehreren Restaurants, Geschäften und Freizeiteinrichtungen ausgestattet.

Ähnliche Nachrichten

Bei dem Oceanliner handelt es sich um das Schwesterschiff der Costa Smeralda, die 2020 in Betrieb genommen wurde. Gegen Mitternacht stach die Costa Toscana in Richtung der italienischen Stadt Palermo erneut in See. Weitere Stationen der Jungfernfahrt sind unter anderem die Häfen von Valencia, Civitavecchia, Savona und die französische Küstenstadt Marseille.