Das Zentrum von Inca. | Ultima Hora

Die im nördlichen Zentrum von Mallorca gelegene Gemeinde Inca versucht offenbar, ein Ehepaar mit einem auffallend niedrigen Betrag für ein zu enteignendes Gebäudes zu entschädigen.

Lediglich 24.000 Euro seien ihnen geboten worden, zitierte die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora Jaume Mayol und Aurora del Carmen Recio. Ein Architekt habe den Wert der Immobilie jedoch auf mehr als 130.000 Euro geschätzt.

Ähnliche Nachrichten

Das Gebäude hat den Angaben zufolge drei Stockwerke und befindet sich auf 62 Quadratmetern. Es soll für ein öffentliches Bauvorhaben in der Stadt enteignet werden.