Die Guardia Civil am möglichen Tatort. | Ultima Hora

Am Strand von Santa Ponça im Südwesten von Mallorca ist möglicherweise eine Urlauberin vergewaltigt worden. Wie die Guardia Civil mitteilte, gab eine 20-jährige Norwegerin an, dort halbnackt neben einem Mann aufgewacht zu sein.

Die Tat wurde mutmaßlich am Dienstag gegen 7 Uhr morgens begangen. Die Frau behauptete, den Mann während einer Party in der Nähe des Strandes kennengelernt zu haben. Dort habe sich dieser an ihr vergangen.

Ähnliche Nachrichten

Santa Ponça zieht in den wärmeren Monaten traditionell viele Touristen an, der Strand gilt als einer der schönsten der Insel.