Eines der Chiringuitos am Strand von Alcúdia. | Ultima Hora

Ungeachtet des Vorgehens von spanischer Küstenbehörde und Balearen-Regierung, restriktiv mit Strandbuden auf Mallorca zu verfahren, gibt es auch entgegengesetzt verlaufende Entwicklungen. Die Gemeinde Alcúdia im Norden von Mallorca will Strandgästen in dieser Saison gleich fünf solcher Chiringuitos zur Verfügung stellen.

Eine Ausschreibung im Gesamtwert von fast 700.000 Euro wurde gestartet, die Buden dürfen bis zum Oktober geöffnet haben. Bis zum 19. Mai müssen Angebote abgegeben werden.

Die sogenannten Balnearios am weißen Strand von Alcúdia existieren schon seit Jahren. Es handelt sich um Holzhäuser nebst Terrassen.

Ähnliche Nachrichten

Woanders sollen Chiringuitos dagegen reduziert werden. Am Es-Trenc-Strand sollen etwa drei verschwinden, am Strand von Mondragó wird eine Traditionsbude abgerissen, auch alteingesessene Barbetreiber klagen über Probleme mit der Küstenbehörde. Am Strand von Can Picafort wurde ein beliebter Pool zubetoniert.