Einwohner von Arenal besorgt über fehlende Polizisten

| Mallorca | | Kommentieren
Eine Augenweide sind die Straßen von Arenal nicht.

Eine Augenweide sind die Straßen von Arenal nicht.

Foto: Ultima Hora

Im Ferienort Arenal, der zu einem größeren Teil zur Gemeinde Llucmajor, wächst die Verärgerung über angeblich nicht genug Polizisten. Obwohl bereits Hütchenspieler, Taschendiebe und illegale Masseurinnen unterwegs seien, ließen sich Ordnungshüter so gut wie gar nicht dort blicken, zitierte der Internetauftritt "Crónica Balear" Anwohner.

Mit Sorge blicken diese auch auf die erwartete Ankunft Tausender spanischer Party-Abiturienten im Juni. Die jungen Leute hatten im vergangenen Jahr eine große Corona-Lawine losgetreten, viele mussten im Corona-Hotel Bellver am Paseo Marítimo in Palma einquartiert werden.

Der zu Llucmajor gehörende Teil von Arenal gilt nicht als heimeliger Urlaubsort. In den vielen angejahrten Hochhäusern wohnen unterem sozial Schwache.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Rolexei / Vor 9 Tage

Die Hüttchenspieler etc. waren schon im April dort. Die Polizei ist an denen ohne auch nur zu schauen vorbei gefahren!! Selbst die Brillenverkäufer deckeen ihre Ware nicht mal mehr ab wenn die Polizei kommt. Die wollen dort doch garnichts ändern. Alles nur Show