Feuer vernichtet elf Autos in ruhigem Wohngebiet in Palma

| Palma, Mallorca | | Kommentieren
Lichterloh brennende Autos: Der Parkplatz befindet sich am Hang zwischen zwei Querstraßen, kann nur wie eine Einbahnstraße befahren werden.

Lichterloh brennende Autos: Der Parkplatz befindet sich am Hang zwischen zwei Querstraßen, kann nur wie eine Einbahnstraße befahren werden.

Foto: P.P. / ultimahora.es
Lichterloh brennende Autos: Der Parkplatz befindet sich am Hang zwischen zwei Querstraßen, kann nur wie eine Einbahnstraße befahren werden.

Palmas Stadtteil El Terreno mit Blick auf den Hafen und auf das Meer gilt – zumindest in seinen höhergelegenen Straßen unterhalb der Bellver-Burg – als gediegen. Hier können alte Villen mit Garten mehrere Millionen Euro kosten.

Jetzt geht unter den Einwohnern dort die Angst um. In der Nacht zum Samstag hat auf einem Parkplatz ein Feuer elf Autos vernichtet. Sechs Fahrzeuge brannten vollständig aus, fünf weitere wurden zum Teil schwer beschädigt.

Die Nationalpolizei hat eine Untersuchung eingeleitet, um die Ursache eines Brandes zu klären. Handelt es sich um die Tat eines Brandstifters? Zuletzt waren im Stadtgebiet vereinzelt Feuer gelegt worden. Dabei handelte es sich insbesondere um Abfallcontainer. Vorerst wird aber auch ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen.

Am Morgen danach: Elf ausgebrannte Autos. Foto: P.P./ultimahora.es

Der Vorfall ereignete sich gegen 3.58 Uhr morgens, als eines der Autos in Flammen aufging und einige Detonationen zu hören waren, die die Nachbarn alarmierten. Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, ihre Fahrzeuge in die Dos de Mayo zu schicken, da diese sehr eng ist und die Löschzüge dort nur unter Schwierigkeiten zu manövrieren sind. Als die Feuerwehrleute endlich die Flammen bekämpfen konnte, hatte sich das Feuer bereits weit ausgebreitet. Infolgedessen wurden sechs Autos zerstört, und die Flammen griffen auf weitere fünf daneben geparkte Autos über.

Im Laufe des Samstags haben Abschleppwagen die Wracks entfernt. Fahnder nahmen Proben von den Autos, um herauszufinden, ob bei dem Feuer eine Art Brandbeschleuniger zum Einsatz gekommen war.

Die Anwohner haben Angst, dass sich solch ein Vorfall wiederholen könnte. Einige der Wagen waren noch nicht einmal abbezahlt.

In den am Meer gelegenen Straßen des El-Terreno-Viertels befinden sich diverse Nachtclubs und Diskotheken. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Klagen der Anwohner wegen Lärm und Ruhestörung an den Wochenenden.

Auch die Straßenbäume erlitten Brandschaden. Foto: P.P./ultimahora.es

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.