Die Lokal-Polizei bei der Kontrolle eines E-Roller-Fahrers. | UH

0

Die Verkehrsabteilung der Lokal-Polizei von Palma hat in einer knapp zweiwöchigen Verkehrsüberwachungskampagne in verschiedenen Stadtteilen der Inselhauptstadt besonders viele Verstöße von E-Rollerfahrern gegen geltende Verkehrsregeln registriert.

Zwischen dem 25. April und dem 6. Mai 2022 verhängten die Beamten insgesamt 79 Bußgelder. Dabei handelte es sich um 20 Radfahrer und 59 E-Roller-Fahrer. Der häufigste Verstoß der Roller-Piloten mit 22 Ahndungen war das Fehlen von Warnweste oder ähnlichen reflektierenden Elementen.

Ähnliche Nachrichten

Weitere 13 wurden wegen Fahrens mit Kopfhörern aufgeschrieben. Acht mussten sich aufgrund des Fahrens in Fußgängerzonen und auf Gehwegen verantworten. Zwei der E-Rollerfahrer wurden mit einer zweiten Person auf dem Gefährt erwischt. Zwei weitere hatten beim Fahren das Handy am Ohr und einer wurde wegen seiner gefährlichen Fahrweise von der Polizei angehalten.