Das Symbolfoto aus Palma zeigt zwei Frauen auf dem Straßenstrich. | Archiv

0

Die Guardia Civil hat am Wochenende einen Mann verhaftet, weil er in Cala Ratjada eine Prostituierte verprügelt haben soll. Warum es zu dem Vorfall kam, ist undurchsichtig. Die Frau, die den Ermittlern zu Folge die “Puffmutter” in einem Bordell in Palma sein soll, hatte sich in einem Hotel in Cala Ratjada eingemietet und über das Internet Werbung für ihre Dienste in dem Haus gemacht.

Der mutmaßliche Täter soll über die sozialen Netzwerke vom Aufenthalt des Opfers erfahren haben. Als er sie schließlich in dem Hotel ausfindig machte, soll er ihr ohne Vorwarnung noch an der Zimmertür ins Gesicht geschlagen haben. Die Frau erlitt dabei eine Platzwunde an der Stirn und der Augenbraue. Die Hotelangestellten bemerkten den Tumult und alarmierten die Polizei. Der mutmaßliche Täter konnte noch im Hotel verhaftet werden.

Ähnliche Nachrichten

Die Behörden versuchen nun herauszufinden, in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter zum Opfer steht. Erste Vermutungen führten in Richtung Erpressung von Geld. Aber auch der Tatbestand der häuslichen Gewalt kann noch nicht ausgeschlossen werden.