Wenn die Fluglotsen nicht arbeiten, bricht alles zusammen. | Ultima Hora

0

Ein großer Streik der spanischen Fluglotsen auch auf Mallorca steht weiterhin im Raum. Man werde am 29. Juni entscheiden, ob der landesweit geplante Ausstand unterstützt werde, hieß es von Seiten der Mitarbeiter im Kontrollturm. Ende des Monats beginnen in einigen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen die Sommerferien.

Einen Tag vorher will der Chef der spanischen Flugsicherheit Enaire, Ángel Luis Arias, die Lotsen offenbar von ihrem Vorhaben abbringen. Mit 30 Millionen Euro soll der Kontrollturm von Palma auf Vordermann gebracht werden.

Grund für die Verärgerung unter den Fluglotsen ist, dass zu viel Arbeit bei zu wenig Personal anfalle. Das schlage negativ auf die Gesundheit der Mitarbeiter durch. In Palma gebe es weniger Beschäftigte im Tower als 2019, obwohl der Flugverkehr gehörig angezogen habe. Statt wie früher 55 Fluglotsen täten dort jetzt 53 Dienst.

Ähnliche Nachrichten

Die fünf großen Kontrollzentren von Enaire in Spanien befinden sich in Madrid, Barcelona, Sevilla, Gran Canaria und Palma.