Beamte der Guardia Civil bei der Arbeit (Archivfoto). | Ultima Hora

0

Beamte der Guardia Civil haben in Cala Rajada im Osten von Mallorca zwei deutsche Urlauber festgenommen, die eine Touristin in einem Hotelzimmer vergewaltigt haben sollen. Laut einer Pressemitteilung handelt es sich bei den mutmaßlichen Tätern um einen 18- und einen 17-Jährigen.

Den im gleichen Hotel wohnenden Jugendlichen wird vorgeworfen, sich an der Touristin am Mittwochmorgen in deren Zimmer vergangen zu haben. Zusammen mit Familienangehörigen habe diese dann bei der Guardia Civil Anzeige erstattet. Da ihre Angaben den Polizisten kohärent vorkamen, wurden die Tatverdächtigen abgeführt. Die Frau äußerte, geschlafen zu haben, als die Personen in ihr Zimmer gekommen seien.

Ähnliche Nachrichten

In den vergangenen Jahren war es in der Hochsaison in Feriengebieten auf Mallorca wiederholt zu Übergriffen junger Männer auf Frauen gekommen. Immer wieder kam es zu Festnahmen.