Von dem Ausichtspunkt aus hat man einen grandiosen Blick auf Port de Sóller. | Ultima Hora

0

Auf Mallorca wächst der Unmut über junge Motorrad- und Autofahrer, die fast jede Nacht in großer Zahl am Aussichtspunkt Ses Barques im Nordwesten von Mallorca zusammenkommen und dort laute Musik abspielen und Trinkgelage veranstalten. Anwohner beschwerten sich nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora vom Freitag bereits darüber beim Bürgermeister der zuständigen Gemeinde Sóller, Carlos Simarro.

Die Nachbarn bemängeln, dass sich die Guardia Civil für jenen Ort nicht zuständig fühle und auch die Lokalpolizei nicht beherzt genug eingreife. Und dies, obwohl einige der Feierwütigen sogar auf Privatgrund vorgedrungen seien, um Tieren Alkohol zu verabreichen.

Die Anwohner vermuten, dass die jungen Leute auch illegale nächtliche Autorennen auf der Gebirgsstraße Ma-10 veranstalten. Diese würden Verkehrsteilnehmer akut gefährden, die mit diesen Wettbewerben nichts zu tun haben.

Ähnliche Nachrichten

Auch andere "Miradores" ziehen Neugierige magisch an. Dazu zählt der Colomer-Aussichtspunkt auf der Formentor-Halbinsel, wo sich manchmal Hunderte Menschen gleichzeitig aufhalten.