Auch Motorradfahrer wurden bei den Verkehrskontrollen angehalten. | Alejandro Sepúlveda

1

Die Verkehrsabteilung der Guardia Civil will in der laufenden Woche die Straßenkontrollen in Zusammenarbeit mit der Nichtregierungsorganisation European Roads Policing Network (ROADPOL) auf Mallorca und den Nachbarinseln verstärken.

Den Startschuss für die Kampagne, die noch bis zum 22. Dezember dauern soll, hat die Polizei am Mittwoch mit einem Einsatz in der Gemeinde Esporles im Westen Mallorcas gegeben. Dabei führten ein Dutzend Beamte Geschwindkeits- und Ausweiskontrollen durch.

Die "Mini-Pegasus"-Drohne im Einsatz.

Dabei kam auch eine Drohne der Verkehrsbehörde DGT, die "Mini-Pegasus", zum Einsatz – was für einige Autofahrer für eine (unangenehme) Überraschung sorgte! Eine Stunde lang waren die Beamten damit beschäftigt, Dutzende von Fahrern anzuhalten und Bußgelder zu verhängen. Grund dafür waren unter anderem fehlende Pflichtversicherungen, Telefonieren mit dem Handy am Steuer oder das Fahren ohne Sicherheitsgurt.

Ähnliche Nachrichten

Das bereits im Mai vorgestellte Drohnen-Projekt zielt darauf ab, die Zahl der Verkehrstoten in Europa auf ein Minimum zu reduzieren. Für eine Statistik wollen die teilnehmenden Länder die Anzahl der Verkehrsopfer erfassen und melden.