Die Menschen zieht es dieser Tage wie auf dem Bild auf Menorca in Massen an die Strände. | Ultima Hora

Noch einige Tage können die Menschen auf Mallorca und den Nachbarinseln durchatmen, dann soll richtige Hitze zurückkehren. Dem Wetterdienst Aemet zufolge wird das Quecksilber am Freitag wieder auf 35 Grad steigen. Auch an den Tagen danach wird mit solchen schweißtreibenden Werten gerechnet. Momentan gestaltet sich das Sommerwetter glücklicherweise relativ normal für die Jahreszeit: in den vergangenen Tagen wurden lediglich knapp 30 Grad erreicht, nachts war es möglich, bei um die 20 Grad bestens zu schlafen.

Am Sonntag stieg das Quecksilber vor allem im Innern der Insel auf über 30 Grad: In Binissalem wurden 33,1 Grad gemessen, in Llucmajor sogar 33,3, in Sineu 30,8 und in Porreres 32,1 Grad. An den Küsten wurden die 30 Grad zum Teil nicht erreicht: In Portocolom ging es auf "nur" 27,6 Grad hoch, in Port de Pollença auf 28,3 Grad, an der Playa de Muro auf 28,1, Grad und am Leuchtturm von Cala Rajada auf 27,7 Grad.

Ähnliche Nachrichten

In den vergangenen Sommerwochen hatte es mehrere Hitzewellen mit Werten über 35 Grad auf Mallorca gegeben. Nach für die Jahreszeit ungewöhnlichen Regenfällen am Freitag sanken die Temperaturen unter die 30-Grad-Mallorca, sodass die Menschen wieder durchatmen konnten. Diese Phase hält noch an: In der Nacht zum Dienstag soll es auf 18 Grad heruntergehen.

Experten bringen den ungewöhnlich heißen Sommer mit dem fortschreitenden Klimawandel in Verbindung. Bereits im vergangenen Jahr waren mehrere schlauchende Hitzewellen auf der Insel registriert worden.