Verfassungsgericht will wieder Blut-Stierkämpfe auf Mallorca

|
Toreros im Coliseo Balear in Palma.

Toreros im Coliseo Balear in Palma.

Foto: Ultima Hora

Die vom regierenden Linksbündnis auf den Balearen eingeführten unblutigen Stierkämpfe sind nur eine kurze Episode gewesen. Denn das spanische Verfassungsgericht erklärte diese Prozedur am Donnerstag für ungültig. Als Begründung wurde angegeben, dass das Landes-Parlament gar nicht befugt gewesen sei, die überregionale Institution Stierkampf zu verändern.

Der Tod eines Stiers am Ende eines Kampfes sei unabänderlicher Bestandteil des Spektakels, führten die Richter unter anderem aus. In diesem Zusammenhang müssten auch die Degen, mit denen die Stiere getötet werden, wieder zum Einsatz kommen. Auch die Beschränkung einer "Corrida" auf nur zehn Minuten hob das Gericht wieder auf.

Der letzte blutige Stierkampf war im August 2017 in der Arena Coliseo Balear in Palma über die Bühne gegangen.

Anders als in anderen Regionen Spaniens wie Andalusien ist der Stierkampf auf den Balearen nicht sehr populär.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kirsten / Vor 29 Tage

@rokl - Gibts da Karten im Vorverkauf? Und wenn ja wo.

rokl / Vor 29 Tage

Nicht populär? Ich war einmal auf Mallorca beim Stierkampf und die Arena war rappelvoll.

Nadine / Vor 30 Tage

Alte Traditionen gibt es hier genug. Da braucht es diese sicher nicht.

Kirsten / Vor 30 Tage

Gut das diese alte Tradition bewahrt werde konnte.

Carmen / Vor 1 Monat

In welcher Quelle steht, dass das Verfassungsgericht Stierkämpfe "will"? Es hat rechtsgemäß den Rechtsfehler Landesparlaments aufgehoben. So gesehen ist die Headline barer populistischer Unsinn. Die MM-Redaktion sollte das ändern.

MK / Vor 1 Monat

Die EU will Tiere schuetzen. Tradition hin oder her. Spaniens Stierkaempfe gehoeren fuer Generationen dazu. Eine totale Umerziehung wird es nicht geben!!