So soll der Start der Saison erleichtert werden

| |
Hotels auf Mallorca soll die Arbeit mit den neuen Regeln zur Kurzarbeit (ERTE) die Arbeit erleichtert werden.

Hotels auf Mallorca soll die Arbeit mit den neuen Regeln zur Kurzarbeit (ERTE) die Arbeit erleichtert werden.

Foto: M. A. Cañellas

Die spanische Zentralregierung in Madrid will der Balearen-Regierung bei den Regelungen zur Kurzarbeit (ERTE) entgegenkommen. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Samstag auf ihrer Internetseite. Dies war eine Bedingung dafür, dass auf Mallorca und den Nachbarinseln die touristische Aktivität wieder aufgenommen werden kann.

So soll es in Zukunft möglich sein, dass Unternehmen wie Hotelketten die ERTE-Regelung auch partiell beibehalten oder aufheben, beispielsweise in nur einem Hotel einer Gruppe. Bisher hätten diese Unternehmen, wenn sie einzelne Mitarbeiter aus der Kurzarbeit "zurückholen" wollten, die ERTE für die gesamte Gruppe außer Kraft setzen müssen, was zu erheblichen organisatorischen Schwierigkeiten geführt hätte.

Mit der neuen Regelung sollen nun flexiblere Möglichkeiten für den Start in die Urlaubersaison ab dem 1. Juli geschaffen werden, zum Beispiel um ein Pilotprojekt mit deutschen Touristen schon Mitte Juni durchführen zu können, für das man nur wenige Mitarbeiter in Vollzeit, nicht aber die gesamte Belegschaft benötigt.

Ob und wann genau ein solches Projekt stattfindet, steht indes noch nicht fest. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 25 Tage

@Walter: Ob das ein Österreicher in Madrid besser machen würde? "mit etwa 10% jedoch kaum was beiträgt" könnet Sie dies bitte an Hand von allen Zahlen erläutern.

Walter / Vor 26 Tage

An der ERTE Regelung sieht man eindrucksvoll, wie krank das spanisch sozialistische Wirtschaftssystem funktioniert. Hauptsache die Angestellten werden geschützt, wogegen die Arbeitgeber ausgeblutet werden. Gleiches gilt für das Verhältnis der Sozialabgaben, bei denen der AG praktisch alles zahlt, der AN mit etwa 10% jedoch kaum was beiträgt. OK, dafür sind die Löhne ggü Deutschland auch sehr viel geringer.