Mallorca-Regierung prognostiziert schnell wieder sinkende Coronazahlen

| | Mallorca |
Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Foto: Ultima Hora

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln ist trotz ansteigender Coronazahlen sicher, dass sich die Situation schon in den kommenden Tagen wieder spürbar entspannen wird. Die Entwicklung der vergangenen Tage habe mit einigen bestimmten Ausbrüchen zu tun, die inzwischen völlig unter Kontrolle seien, sagte die balearische Gesundheitsdirektorin Maria Antònia Font. Man habe seit zehn Tagen dort keine neuen Ansteckungen registriert und sei deswegen optimistisch.

Unterdessen wird immer klarer, welche Maßnahmen zur Reduzierung der Ansteckungen demnächst für die Inseln dekretiert werden sollen: Die Zahl der Menschen, die bei Familienfeiern und Treffen von Freunden sowie in Gastbetrieben zusammenkommen, soll offenbar drastisch verringert werden.

Bei diesem Thema werde man sich wieder der Phase zwei oder drei der Deeskalationsperiode annähern müssen, so Maria Antònia Font. Bei solchen Zusammenkünften liege die Hauptursache für die steigenden Infiziertenzahlen der vergangenen Tage.

Ministerpräsidentin Francina Armengol schloss unterdessen einen erneuten Lockdown für die Inseln kategorisch aus. Darüber werde nicht nachgedacht, sagte sie, die Menschen könnten beruhigt sein. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kai / Vor 1 Monat

Einfach mal gucken wie es so in den Fliegern und an Airport zugeht würde schon helfen. Ist mir unklar wieso R....air noch landen darf. Scheint aber nicht zu stören, fehlende und alte Filter, geschlossene Lüftungsdüsen und Mundschutz wer mag. Personal mit Nase draußen und auch ohne Maske. Einfach nach Hause bis sie es gelernt haben. FÜR JEDEN FLIEGER DER ES GELERNT HAT KÖNNTEN DIE Jugendlichen eine Woche im Industriegebiet feiern.

Gloria / Vor 1 Monat

@ Majorcus so jetzt kannst du jubeln, DE hat Malle zum Risiko Gebiet erklärt, jetzt kann die arme moglu ihren Laden dicht machen eine storno Welle läuft an, sie kann sich bei ihrem Festland Spaniern bedanken die ihr die Infektionszahlen einschleppen.Vielleicht hätte sie sich von Erdogan beraten lassen sollen, der testet halt weniger und hat daher auch keine Infizierten.

Roland / Vor 1 Monat

Das hat sich ja wohl überholt, nachdem Mallorca heute als Risikogebiet eingestuft wurde.

GünterW / Vor 1 Monat

Was am 13.08. erzählt wird ist am 14.08 schon wieder überholt. Die Welt dreht sich immer schneller, vorallem in Zeiten von Pandemien.

Majorcus / Vor 1 Monat

@Freedomfighter: Es macht den Eindruck, als ob Sie & die ähm Dame Geschwister im gesite sind ...

wala / Vor 1 Monat

Zum Schutz der Deutschen UND der deutschen Wirtschaft.

Wieder typisch Majorcus: Andere Menschen sind für ihn nicht existent.

Michel / Vor 1 Monat

@Majorcus

Berichtigung, es sind nicht 179, es ist einer mehr.

Hans-Werner / Vor 1 Monat

Aus tagesschau.de von heute: "Auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln ist die Zahl der aktiven Covid-19-Erkrankten von gestern auf heute um 20 Prozent gestiegen - auf gut 1500. Damit ist der Wert überschritten, ab dem das Auswärtige Amt Reisewarnungen in Betracht zieht." Hört sich etwas anders an als von der optimistischen Dame. Mal abwarten, was passiert. Jedenfalls haben sich wohl alle Touristenschikanen (Maskenpflicht, Schließen der Partyzone an der Platja de Palma) als sinnlos erwiesen.

peter 28 / Vor 1 Monat

@ Majorocus Sie als der Oberschlaumeier hier sprechen Sie Reisewarnungen aus ! Auf Sie hört man .

Hagen / Vor 1 Monat

... is schon klar, der nächste Lockdown darf erst nach der Saison kommen. Man will ja schließlich wieder gewählt werden.