Jens Spahn macht sich Sorgen um Coronalage in Spanien

| | Mallorca |
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Foto: www.bundesregierung.de

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn kann sich nicht erklären, warum sich die Coronalage in den vergangenen Wochen anders als in anderen europäischen Staaten so sehr verschlechtert hat.

"Ich kann nicht sagen, was passiert", sagte der CDU-Politiker am Dienstag vor Journalisten in Berlin. Die Lage im Land mache ihm jedenfalls Sorgen, zumal Madrid ja europaweit im Frühling mit die härtesten Anti-Corona-Maßnahmen beschlossen habe.

Spahns Äußerungen fanden am Mittwoch Widerhall in spanischen Medien. Für das gesamte Land gilt bis auf Weiteres nach wie vor eine deutsche Reisewarnung, mit deren Aufhebung in absehbarer Zeit nicht gerechnet wird. Es wird jedoch von Seiten der Politik an quarantänefreien Reisekorridoren zwischen den Balearen und den Kanaren und Deutschland gearbeitet. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

es / Vor 10 Tage

der Spahn hat noch nicht mitbekommen das in Deutschland auch viele mit Corona sich angesteckt haben....warum wird für Frankreich keine gesamte Reisewarnung gemacht....spahn ist ein Lügner.. fahrt im Herbst alle nach Mallorca die Insel ist sicher--sicherer wir Deutschland....mallorca ist der der Sündenbock geworden.......in Deutschland bekommen herr Spahn nichts auf die reihe

Majorcus / Vor 14 Tage

Derzeit hören die Politiker vorbildlich auf die Wissenschaftler - wenn das in Klima-Dingen ebenso geschehen würde, hätte das 1,5 Grad Ziel ebenso Chancen wie die nachfolgenden Generationen. Ebenso positiv: die aktuellen Auseinandersetzungen von Reichstags-Treppe bis Theresien-Wiese legen Bildungs- wie Demokratieverständnis-Defizite offen, die Weiterentwicklung ermöglichen - das ist gut so!

Jose / Vor 14 Tage

Der soll sich lieber um die steigenden Zahlen in Deutschland Sorgen machen...! Da hat er genug zu tun!

Gloria / Vor 15 Tage

ok das war es jetzt bis Ende des Jahres , dann muss halt jeder Rückkehrer 5 Tage +Testergebnis zu Hause bleiben, für Kurztrips dann das K.O Kriterium ,Saison Ende Adee. Man muss es nur solange schlecht rechnen und nach unmöglichen Fällen suchen bis die Zahl hoch genug ist. Das mit den sicheren Flugkorridoren klappt nicht solange die Festland Spanier ungehindert einreisen, das hat mit England schon nicht geklappt.

#Klaus / Vor 15 Tage

Sag ich doch Reisewarnung bleibt für Mallorca bestehen auch 2021 1000% sicher. Heute hat RKI neue Städte in der EU als Risiko eingestuft und Reisewarnung erweitert! freuen wir uns auf die nächsten 10 Jahre Corona Einschränkungen

Wahrsager / Vor 15 Tage

Ganz einfach du Bankkaufmann ohne reale Lebenserfahrung: Weil die ganze Touristen, auch aus Deutschland hier einfliegen durften. Schönt für Deutschland nur weiter eure Fallzahlen.

Mimi Courelle / Vor 15 Tage

Wenn Herr Spahn sich das nicht erklären kann, liegt das wohl daran, dass er Bankkaufmann ist und er eben weder Experte noch Sachkundiger ist. Man sollte sich deshalb keine Sorgen machen, wenn Herr Spahn da ein Problem hat.

Silke / Vor 15 Tage

Ja, was würden wir nur ohne unseren Herrn Spahn machen?

Stefan Meier / Vor 15 Tage

Das ist gut. Machen wir uns alle. Es ist so wie es ist. Augen zu und durch. Mit der Hoffnung, dass der Spuk irgendwann im nächsten Jahr ein Ende hat.