Koalitionsstreit auf Mallorca wegen früh geimpfter Politiker

| | Mallorca |
Sofía Alonso, Chefin der staatlichen Seniorenheime von Mallorca.

Sofía Alonso, Chefin der staatlichen Seniorenheime von Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca erhitzen sich im regierenden Linksbündnis die Gemüter, weil die für Seniorenheime auf der Insel zuständige Direktorin und deren Stellvertreterin sich schon am ersten Tag der Kampagne gegen Corona hatten impfen lassen. Die kleineren Koalitionsparteien Podemos und Més verlangten die sofortige Entlassung von Sofía Alonso und Angélica Miguélez. Doch die Mehrheitspartei PSOE (Sozialisten) ist gegen dieses Vorgehen, weshalb die Politikerinnnen ihrer Ämter behalten.

Begründet wurde die Entscheidung damit, dass die beiden Frauen anders als andere Bürger mit hochansteckenden Personen wie Bewohnern solcher Heime in Kontakt kämen. Im Übrigen hätten sie bislang gute Arbeit geleistet.

Der Fraktionschef der linksregionalistischen Partei Més im Parlament von Mallorca, Guillem Balboa, hatte Alonso und Miguélez unethisches Verhalten vorgeworfen. Sie sollen auch zunächst verschwiegen haben, sich bereits am ersten Tag gegen Corona impfen gelassen zu haben.

Die verfrühten Impfungen wurden von der balearischen Gesundheitsministerin Patricia Gómez mit dem Argument verteidigt, dass die beiden Frauen wegen ihrer Gefährdung auf die Liste genommen wurden. Ähnlich äußerte sich Ministerpräsidentin Francina Armengol. Politiker würden nur früher geimpft, wenn sie einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt seien.

Für große Aufregung hatte in den vergangenen Wochen die vorzeitige Impfung von Mallorcas Bischof Sebastià Taltavull gesorgt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 15 Tage

Nachtrag = Wenn jemand verstirbt wie es nun mal in diesen Häusern vorkommt, WER regelt alles was damit zu tun hat und ist dazu befugt? Redet mit den Hinterbliebenen, sorgt für die pathologische Feststellung der korrekten Todesursache? Und wenn es Corona ist, wie geht es dann deshalb im Heim weiter? Wer setzt dann die Auflagen der Gesundheitsbehörden praktisch um und sorgt für die Desinfektion des ganzen Hauses? Wer kümmert sich mit den Angehörigen um eine ev. Überführung in die Heimat? - Soll das alles der Hausmeister machen oder wie stellt Ihr Euch das vor? Mann oh Mann ich fasse es nicht, was Ihr Euch alles zusammen dichtet. Dankt Gott, oder wem auch immer, dass Ihr nicht als Hinterbliebene mit solchen Dingen zu tun bekommt.

Hajo Hajo / Vor 16 Tage

Was sollen denn diese Kommentare schon wieder? Begreift Ihr nicht was "Systemrelevant" ist? Was bitte nützen einem Seniorenheim, wenn die Verwaltung nicht mehr funktioniert weil Corona dafür sorgte? Die Leiter auf der Intensivstation liegen oder gestorben sind? Wer kauft ein z.B. für den Unterhalt des Heimes, prüft und bezahlt laufende Rechnungen, rechnet vor allem mit den Krankenkassen ab? Soll das eine Pflegekraft tun? Hat diese die Bankenvollmacht Geld aus zu geben? Ist sie befugt mit Behörden oder mit den Vertragsärzten Entscheidungen zu treffen?

Michel / Vor 25 Tage

Lasst doch den Politikern ihren Spaß 🤩, ich verstehe überhaupt nicht, wie man es denen nicht gönnen sollte, sie sind systemrelevant und ohne die wären wir alle aufgeschmissen.

Majorcus / Vor 26 Tage

@Petro: Korrupt, Korrupter - das können auch Rechte & Könige - sind Sie auf dem rechten Auge blind? @cashman1: Haben Sie Beweise für Korruption oder verbreiten Sie nur Ihre blühenden Fantasien?

CURA / Vor 26 Tage

So ist es halt:" Wer das Kreuz in Händen hält segnet sich zuerst" Das war schon immer und überall so.

cashman1 / Vor 27 Tage

Was unterscheidet eine Supermarktkassiererin oder einen Busfahrer die erhöhten Ansteckungsrisiken ausgesetzt sind von einer korrupten Sozialistin? Die Sozialistin, ist schon lange geimpft und ist eher keinen erhöhten Ansteckungsrisiken ausgesetzt.

Tom Tailor / Vor 27 Tage

Was für ein Unsinn in Kommentaren ! In der Funktion wäre sie auch in Deutschland ganz selbstverständlich geimpft worden. Und auch mal nachfragen wer bei uns in Deutschland schon so geimpft wurde....da gibt es Bundesländer da wird im Umkreis von Pflegeheimen ganz großzügig verfahren...

Petro / Vor 27 Tage

Korrupt, Korrupter, spanische Linksregierung

EEINE SCHANDE FÜR ALLE DEMOKRATEN DER WELT IST DIESE AMTIERENDE BALEARENREGIERUNG

ABWÄHLEN, ABWÄHLEN, ABWÄHLEN

Martin Müller / Vor 28 Tage

Der Fisch stinkt vom Kopf: "Barmengol" muss weg!