Isbael Díaz Ayuso ist Ministerpräsidentin der Region Madrid und wehrt sich gegen Anschuldigungen. | Partido Popular / Wikimedia Commens

16

Die vor knapp zwei Wochen wiedergewählte Ministerpräsident der Region Madrid, Isabel Díaz Ayuso, hat auf Kritik der balearischen Ministerpräsidentin, Francina Armengol, an ihrer Person reagiert.

Die konservative Ayuso antwortete Armengol: "Belehren Sie mich nicht. Sie haben (mit ihrer strengen Corona-Politik) Familien ruiniert." Zuvor hatte Armengol kritisiert, dass Spanien besonders wegen Madrid als Corona-Unsicher angesehen werde. Dort ist die epidemiologische Lage schlechter als in anderen spanischen Regionen.

Mallorca: Britische Touristen bleiben bisher fern

Ayuso sagte: "Es kann nicht sein, dass ich beschuldigt werde, weil Franzosen (zum Party machen) nach Madrid kommen." Darüber hinaus werde sie nun beschuldigt, dass keine britischen Touristen aufgrund der Corona-Lage nach Spanien kommen.

Ähnliche Nachrichten

Ayuso gehört der Partido Popular an und fährt in Madrid eine liberale Corona-Politik. Bars und Restaurants etwa blieben auch abends geöffnet.