Im Spiel wurde sich nichts geschenkt. Hier fightet Real Mallorcas Lago Junior (l.) mit Sportings Isaac Cofie. | Javier Padilla

0

Die Zweitliga-Kicker von Real Mallorca hatten das Glück des Tüchtigen. Durch einen Treffer in der Nachspielzeit gewannen sie ihr Heimspiel gegen Sporting Gijón mit 2:1.

In der 95. Minute gelang Álex López am Sonntag der Siegtreffer. Zuvor hatte Budimir die Mallorquiner in der 18. Minute zur 1:0-Führung geschossen, Djurdjevic gelang aber schon in der 31. Minute der Ausgleich für Gijón.

Fünf Spieltage vor Schluss befindet sich Real Mallorca mit 64 Punkten auf Rang vier und würde somit in den Play-off-Spielen um den Aufstieg in die Primera División stehen. Dazu würde auch noch Platz sechs reichen. Der Vorsprung auf den Siebten FC Málaga beträgt sechs Punkte. Allerdings spielen die Andalusier am Montag, 6. Mai, noch im Regionalderby gegen den FC Cádiz.

Ähnliche Nachrichten

Wenn alles optimal läuft, kann den Mallorquinern sogar noch der direkte Aufstieg gelingen. Denn der Tabellenzweite FC Granada kam am Sonntagabend bei Real Oviedo nicht über ein 1:1 hinaus und hat nur vier Zähler mehr als die Inselkicker.