Trainer Vicente Moreno hat es derzeit schwer. | Ultima Hora

0

Der Erstliga-Fußballclub Real Mallorca hat bei Getafe in Madrid nichts ausrichten können. Die Mannen von Trainer Vicente Moreno verloren am Sonntag im Stadion "Coliseum Alfonso Pérez" mit 2:4.

Das Verhängnis nahm hässlich seinen Lauf: In der siebten Minute schoss der Mallorquiner Baba ein Eigentor. In der 32. Minute baute Getafe durch einen Treffer von Jorge Molina die Führung aus. Die Insulaner begannen zwar, aus sich herauszukommen und zu kämpfen, doch der Madrider Vorstadtclub blieb weiter offensiv. Es gab mehrere gelbe Karten und auch einen Elfmeter.

In der zweiten Hälfte fiel in der 63. Minute durch Allan Romero Nyom das 3:0 für Getafe und es schien, als wäre die Sache gelaufen. Doch dann bäumte sich Real Mallorca auf: In der 69. Minute gelang Budimir das erste Tor für die Insulaner. In der 76. Minute folgte das zweite Tor ebenfalls durch Budimir.

Doch am Ende war Getafe stärker: Ángel gelang in der 84. Minute das 4:2 und Real Mallorca dümpelt weiter im Tabellenkeller.