Ansicht von der Straße aus. | Foto: Alexander Sepasgosarian

0

Nach gut vier Wochen Umbau wartet der Strandkiosk "Balneario 4" an der Playa de Palma mit einem gänzlichen neuen Aussehen im Stile einer Beach-Bar für Surfer auf. Bunte Boards als Wandschmuck, neues Mobiliar, Sitzbänke mit farbenfrohen Polstern, Holzverkleidung, Tarnnetze als Schattenspender, und der Tresen ganz in Türkis, das sind die ersten Eindrücke, die Besucher von dem Lokal erhalten.

Auch im Umfeld hat sich einiges getan. Auffällig und gefällig: Die Betonleiste, die den Strand von der Uferpromenade trennt, ist verschwunden. Stattdessen führen nun Holzplanken barrierefrei in den Sandbereich. Das öffnet den Blick aufs Wasser, selbst wenn man im hinteren Teil der Strandbar Platz nimmt. Die Preise: Cocktails um 6,50 Euro, appetitlich angerichtete Snacks vier bis sieben Euro. Im kommenden Jahr sollen weitere der 15 Balnearios unterschiedlich umgestylt werden.

Ursprünglich wollte der Konzessionär der Strandkioske, Mar de Mallorca, gleich vier der Bars, unter anderem den berühmten "Ballermann 6", umwandeln. Allerdings kamen die Behörden mit der Vergabe der Genehmigungen nicht zeitig nach. So wurde, bei bereits begonnener Saison, vorerst nur eine der Strandbars aufgehübscht.

Ähnliche Nachrichten

(Weitere Fotos in der Fotogalerie. Siehe Leiste links.)