Neuer Name für künftiges Einkaufszentrum

Coll d'en Rabassa, Palma de Mallorca | | Kommentieren

Fan Mallorca Shopping.

So soll das Zentrum einmal aussehen.

So soll das Zentrum einmal aussehen. Quelle: Fan Mallorca Shopping

So soll das Zentrum einmal aussehen. Dolores Bañón, Direktorin der Immobilien-Entwicklungsgruppe Carrefour Property, stellte das neue Logo für das geplante Einkaufsz

Die Bauarbeiten liegen voll im Plan, im Juni 2016 soll die Eröffnung sein. Jetzt steht auch der neue Name für das Einkaufszentrum S'Estada fest: "Fan Mallorca Shopping" ist auf einem orangefarbenen Logo zu lesen, das von einer mallorquinischen Windmühle inspiriert ist, wie die Projektleitung am Dienstag in Palma vor Medienvertretern bekanntgab.

Einige Teilnehmer erkannten in dem von einem Expertenteam kreierten Markenzeichen die Sonne, andere erinnerte es an eine Margerite. Im Zentrum des Logos ist in Versalien "FAN" zu lesen. "Das Wort bedeutet in nahezu allen Sprachen dasselbe", sagte Dolores Bañón, Direktorin der Immobilien-Entwicklungsgruppe Carrefour Property. Ziel sei es, nicht nur Kunden zu gewinnen, sondern sie zu "Fans" des neuen Einkaufszentrums zu machen, das derzeit an der Flughafen-Autobahn bei Coll d'en Rabassa ensteht.

Der geplante Konsum-, Kino- und Freizeittempel, der von seinen Initiatoren bislang "S'Estada" genannt wurde, ist im Rohbau zu 70 Prozent vollendet, sagte Bauleiter Fernando Arroyo. In Arbeit seien in Kooperation mit dem Inselrat von Mallorca, der für die Verkehrsplanung zuständig ist, auch neue Zufahrten auf das Einkaufsgelände. Sie sollen im Frühjahr fertiggestellt sein.

Schon im Vorfeld war bekannt geworden, dass bereits 70 Prozent der Verkaufsfläche an weitere Handelsunternehmen verpachtet worden sind. Es handelt sich unter anderem um Primark, H&M, Media Markt, C&A und die spanische Gruppe Cortefiel.

Das projektierte Einkaufszentrum bietet von 2016 an rund 65.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, 120 Geschäfte und 2500 Parkplätze sowie Kinos und Restaurants. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich den Angaben zufolge auf 190 Millionen Euro. Es sollen 1500 direkte Arbeitsplätze entstehen. (as)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Rainer Schneider / Vor über 6 Jahren

Schwachsinniger Name...

Marta / Vor über 6 Jahren

Als gebe es nicht genug Einkaufszentren auf der Insel:-( und wir sprechen wirklich von einer Insel und keine große Stadt!!!...und das auch noch in Coll d'en Rabassa!!na super!..wohin soll das alles hinführen??...und dann auch noch die kleine Geschäfte... sollen sie zusehen wo sie bleiben!??! So langsam hat man das Gefühl, die Insel entwickelt sich zu das was sie nicht sein sollte..eine Großstadt auf eine Insel..und dabei das ursprüngliche verloren geht..Das Kongresszentrum, schreckliches Gebäude!! - auch wenn es kein Einkaufszentrum ist- ist zum Beispiel die größte Schande auf der Insel...weitere folgen(viele Mallorquiner können das bestätigen, aber danach fragt ja keiner).. Na dann..es lebe das Konsum Paradies.