Jede zehnte Ferien- vermietungslizenz für Pollença

| Pollença, Mallorca | | Kommentieren
Blick über Pollença.

Blick über Pollença.

Foto: Archiv

In der Gemeinde Pollença ist bisher fast jede zehnte zur Verfügung stehenden Ferienvermietungslizenz auf Mallorca erworben worden. Die Pollencins, wie die Einwohner des Ortes heißen, haben seit Sommer 2018 1885 Lizenzen beantragt. Damals bewilligte der Inselrat von Mallorca den Zonenplan zur Ferienvermietung.

Wer neu an Urlauber vermieten will, muss beim Tourismusministerium eine Genehmigung beantragen. Die Kapazitäten sind allerdings begrenzt. Insgesamt 41.000 Plätzen stehen in der Bettenbörse zur Verfügung. 30.000 davon wurde bisher zum Erwerb freigegeben (10.000 für Hotels, 20.000 für Ferienvermietung). Zwischen 800 und 3500 Euro Gebühr müssen pro Übernachtungsplatz eingerechnet werden.

Pollença ist die Wiege der touristischen Vermietung. In den 1980er Jahren begannen die Hoteliers Häuser in der Cala Sant Vicenç an Urlauber zu vermitteln, da die Hotels ausgebucht waren. Der Zonenplan erlaubt doch auch die Vermietung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.