Hoteliers rechnen mit ersten Urlaubern Anfang Juli

| | Mallorca |
Zu den Sicherheitskontrollen kommen noch Gesundheitskontrollen.

Zu den Sicherheitskontrollen kommen noch Gesundheitskontrollen.

Foto: Ultima Hora

Die Hoteliers auf Mallorca rechnen fest damit, dass bereits Anfang Juli die ersten ausländischen Touristen kommen. Vertreter der Verbände ACH und FEHM unterzeichneten nach eigenen Angaben in der vergangenen Woche Verträge mit den deutschen Reisekonzernen Tui, Alltours, FTI und Schauinsland sowie den britischen Unternehmen Tui UK und Jet2.

ACH-Chef Gabriel Llobera sagte, dass man die Hotels Zug um Zug öffnen wolle. Man wolle nach dem Deeskalationsprozess in der Coronakrise schnell zur Routine zurück. Urlauber werden seinen Angaben zufolge vor allem aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Dänemark kommen. Erst würden die Sitzplätze in den Flugzeugen vergeben, dann würden Flugrouten eingerichtet.

Den Verbänden zufolge werden die zentraleuropäischen Staaten in Madrid ersuchen, die wegen der Pandemie seit Wochen geschlossenen Flughäfen wieder zu öffnen.

Der spanische Flughafenbetreiber Aena verlangte unterdessen, dass Fiebermesstests in den Abflug-Airports gemacht werden mögen. In Deutschland steht man dagegen laut einem Diskussionspapier von Bundesregierung und Ländern auf dem Standpunkt, aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen gar keine Gesundheitstests in den Flughäfen durchführen zu wollen. Aena verlangt auch eine Maskenpflicht in Flugzeugen und auf Flughäfen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Thomas / Vor 25 Tage

Ich glaube nicht dass das heuer noch was wird. Selbst wenn sich die Sache mit dem Virus positv entwickeln sollte werden die Einschränkungen/Auflage so streng sein das einem (uns auf jedem Fall) das Urlaub machen vergeht!

Majorcus / Vor 26 Tage

Ab welcher Auslastung lohnt sich der Betrieb gewöhnlicher Hotels? @Bernardo: Werden Sie Patriot, unterstützen Sie die deutsche Beherbergungs-Wirtschaft und sichern Sie sich einen Platz in einem der weltweit besten Gesundheitssysteme, in dem anteilig entscheidend weniger Infizierte an Corona verstorben sind (Verhältnisse: D weniger als 4,5 % zu ES über 10 % Verstorbene) !

rocco / Vor 26 Tage

Auf den Flughäfen könnte das Personal zur Übung Schaufensterpuppen kontrollieren. Diese werden dann zur Übung mit den Fliegern transportiert und auf Mallorca in den Bettenburgen positioniert. Auch hier könnte das Personal dann an den Ersatzgästen üben. Fazit: Die Hotels wären besetzt und die Arbeitsplätze sicher.

Uschi / Vor 26 Tage

@Ronaldo : ich meine hier die Gesundheitstest auf Mallorca ! Es gehört nicht zur Normalität auf Mallorca einen Test zu machen !!!

Majorcus / Vor 26 Tage

"Fiebermesstests an den Flughäfen hilft" den etwas einfacher Gestrikteren zu verstehen, das Gesundheit etwas wichtiges ist und Corona gefährlich. @Rodolfo: Wären Sie Patriot, der sein Vaterland liebt, würden Sie Urlaub in Deutschen Landen machen! @Matze: Wussten Sie schon, dass Sie in 16 deutschen Ländern sehr schöne Urlaube verbringen können?

Bernardo / Vor 27 Tage

Gestern noch 'dieses Jahr läuft nichts' und heute 'ab Anfang Juli'!? Ich glaube, die Glaskugel hat einen mächtigen Sprung. Ich bin auch Mallorca-Fan, jedes Jahr zwei Wochen. In 14 Tagen sollte es eigentlich losgehen. Wir sollten alle in Ruhe abwarten, wie sich die Zahlen nach den Lockerungen entwickeln, sowohl aufallorca als auch in Deutschland.

erni / Vor 27 Tage

Ob die Touristen dafür auch bezahlen, aber die will man ja eh nicht haben,

rocco / Vor 28 Tage

Wünschenswert wäre, dass die Insel wieder 'auf die Beine' kommt. Wenn jedoch weiter restriktiv gegen den Tourismus gehandelt werden sollte, könnte das ein frommer Wunsch bleiben, leider.

Metti / Vor 28 Tage

Da siehst man wieder: die Deutschen sind gleicher, sogar per Gesetz, wie der Rest der Welt. Von Fiebermeßen und Schnelltests wird an deutschen Flughäfen aus Regierungslichtkeitsrechtlichen Gründen abgesehen. Die meisten Flughäfen in der EU machen das. Deutschland, ist klar, muß auch da wieder eine Sonderolle spielen. Was werden sich dann die wieder ausreisenden deutschen Urlauber aufregen, wenn das hier gemacht wird. Daher wäre eine EU weite gleiche Regelung sinnvoller. In den Vorzeigeländer der Coronahandhabe sind solche Tests an den Flughäfen absolut gängig.

Matze / Vor 28 Tage

Ich denke, das man sich einigen wird. Man möchte die Reisebranche nicht vor die Wand fahren. Es wird möglich sein Urlaub zu machen. Man wird halt den Passus einbringen, Urlaub auf eigene Gefahr. Somit umgeht man, dass der Kunde Ansprüche auf seinen nicht angetreten Urlaub bekommen kann. Ganz nach dem Motto, es ist erlaubt, wenn du nicht fliegst, haste Pech gehabt. Aus Wirtschaftlicher Sicht macht das auch ganz viel Sinn. Der Tourist, der dann aus Angst nicht fliegt bekommt sein Geld nicht zurück, der Reiseanbieter, Fluglinien müssen nicht mit zusätzlichen Milliarden gerettet werden. Bei Pauschalreisen ist das ganze dann noch etwas einfacher. Da verklagste dann halt TUI oder wie die alle heißen. Nun kommen aber Leute ins Spiel, die Haus und Flug separat gebucht haben. Die gehen dann nämlich leer aus. Weil: Reisen ist ja erlaubt! Somit bist du dann der Depp... Oder was meint ihr, warum keiner knallhart sagt, NEIN, kein Sommerurlaub. Da steht zu viel Geld auf dem Spiel.