Das von Briten gern aufgesuchte Hotel Calvià-Beach in Magaluf. | Archiv

2

An Ostern werden keine britischen Touristen auf Mallorca sein. Die deutschen Urlauber würden dann unter sich sein, sagte der Tui-Deutschland-Chef Marek Andryszak der Bild-Zeitung. Der Grund dafür sei, dass Großbritannien an seinen strengen Reiseregeln festhalten werde. Frühestens Mitte Mai dürfen die Briten demnach wieder ins Ausland reisen.

Damit findet der in vergangenen Jahren übliche sogenannte Handtuchkrieg an Swimmingpools bis auf weiteres nicht statt.

Andryszak verspricht zudem einen ruhigen Urlaub ohne Partys und überlaufene Hotels. "Von den 1000 Hotels, die im Hochsommer geöffnet sind, werden nicht mal zehn Prozent zu Ostern zur Verfügung stehen", sagte er.

Ähnliche Nachrichten

Die ersten deutschen Pauschalurlauber waren am Wochenende auf die Insel gekommen.