Die Gäste besteigen die Busse. | Ultima Hora

19

Die ersten deutschen Pauschalurlauber sind am Wochenende auf Mallorca eingetroffen. Allein der Reiseveranstalter Tui brachte am Sonntag in sieben Flugzeugen aus Frankfurt/Main, Hannover, Düsseldorf und Stuttgart mehr als 1000 Gäste auf die Insel. Das ist die erste größere Zahl von Urlaubern seit Oktober 2020.

Ähnliche Nachrichten

Die Touristen wurden in sechs speziellen Bussen des Konzerns in unterschiedliche Hotels gebracht, die in den vergangenen Tagen zusätzlich aufgemacht hatten. Es ging vor allem an die Playa de Palma, in den Robinson-Club in Cala d'Or, nach Magaluf, Alcúdia und Cala Rajada. Insgesamt landeten 24 Flugzeuge aus Deutschland am Sonntag auf Mallorca.

Die Urlauber müssen allerdings damit rechnen, vor der Rückreise oder bei der Wiedereinreise einen Corona-Test zu absolvieren, obwohl Mallorca gar kein Risikogebiet ist. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder verhandeln am Montag bei einem Gipfeltreffen unter anderem über diese Frage. Mehrere Regierungschefs und auch Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hatten eine Testpflicht gefordert.