Eindrücke von der Landung des ersten Direktflugs aus New York auf Mallorca an diesem Freitag. | cze

0

Auf Mallorca ist an diesem Freitag der erste Direktflug aus New York-Newark am Flughafen Son Sant Joan in Palma gelandet. Die Boeing 767 mit der Flugnummer UA236 der US-amerikanischen Fluggesellschaft United Airlines landete um 11.38 Uhr mit einer etwa 30-minütigen Verspätung auf der Südpiste des Insel-Airports.

An Bord befanden sich 204 Passagiere und 11 Besatzungsmitglieder. Die Begrüßung der ersten Reisenden aus den Vereinigten Staaten erfolgte noch direkt auf dem Rollfeld, auf dem sich auch etliche Pressevertreter versammelt hatten, durch Inselratspräsidentin Catalina Cladera und Palmas Bürgermeister José Hila sowie Tourismusdezernent Andreu Serra. Auch Vertreter von United Airlines befanden sich an Bord der Maschine. Für jeden Gast gab es als Begrüßungsgeschenk einen mallorquinischem Stoffbeutel mit Salz von der Insel.

Der Flug hatte insgesamt nur gut sieben Stunden gedauert, obwohl die offizielle Flugzeit mit 8 Stunden und 5 Minuten angegeben worden war. Die Passagiere sprachen einem MM-Reporter gegenüber von einer ruhigen und angenehmen nächtlichen Atlantiküberquerung.

Ähnliche Nachrichten

Mit der Ankunft des ersten Flugzeugs aus New York-Newark wird Mallorca um eine touristische Zielgruppe erweitert. Bis Oktober sollen drei Flüge pro Woche mit insgesamt 600 Passagieren angeboten werden. Laut der Fluggesellschaft sind sämtliche Verbindungen im Monat Juni im Schnitt bereits zu 85 Prozent belegt.