Blick aus dem neuen Kongresspalast auf die Hafenmeile von Palma. | Ultima Hora

1

Eine Gruppe von Unternehmer, die an der Hafenpromenade von Palma de Mallorca Hotels, Nachtklubs und Restaurants betreiben, wollen dem "Paseo Marítimo" wieder zu mehr Glamour verhelfen. Zu diesem Zweck haben sich die Inhaber von 25 Betrieben zusammengeschlossen, um in Gesprächen mit der Stadtverwaltung und der Hafenbehörde Initiativen zu starten. 

So spricht sich die Vereinigung für ein Moratorium aus, mit dem weitere Bars an der nächtlichen Vergnügungsmeile vorerst nicht zugelassen werden sollen. Stattdessen plädieren die Unternehmer für die Ansiedlung von zusätzlichen Restaurants. Wer es nicht weiß: Der Paeso Marítimo verwandelt sich nachts in eine wahre Rennstrecke junger Partygänger.

Die Mitglieder der Vereinigung machen sich stark für gehobene Qualitätsstandards und Einrichtungen in den Mitgliederlokalen. Darüber hinaus planen sie eine Reihe von Veranstaltungen, um ein neues Publikum an die Hafenpromenade zu locken. Die Veranstaltungen sollen weithin bekannt gemacht werden.

Ähnliche Nachrichten

"Wir möchten sowohl Einwohner als auch Urlauber anziehen", sagte ein Sprecher der Initiative. Insbesondere von dem neuen Kongresspalast erwarte man sich neue Besucher an der Hafenmeile.