Lokales Lammfleisch wird wettbewerbsfähiger

| | Pollença, Mallorca |
In diesem Jahr wurden 8.000 mallorquinische Schafe in der Landwirtschaftskooperative Pollença verkauft.

In diesem Jahr wurden 8.000 mallorquinische Schafe in der Landwirtschaftskooperative Pollença verkauft.

Foto: Archiv Ultima Hora

Die Viehzüchter auf Mallorca erfreuen sich einer guten Saison, wie lange nicht mehr. Immerhin wurden 8.000 mallorquinische Schafe in der Landwirtschaftskooperative Pollença zu einem Kilopreis von sechs Euro verkauft. Das schreibt die spanische Tageszeitung "Ultima Hora".

Damit liegen die Beträge sogar etwas über denen, die man auf dem Festland bezahlt. Das heimische Lammfleisch war dank der diesjährigen Rekordzahlen im touristischen Sektor viel stärker gefragt, als in den letzten Jahren. Nach Aussage des Präsidenten der Kooperative Martí Solivellas, würde man sich dem Ziel annähern, dass die lokale Produktion ausschließlich für den Vertrieb auf dem heimischen Markt bestimmt sein sollte.

Lamm gehört zu den wichtigsten Zutaten der mallorquinischen Küche und ist immer öfter mit dem Gütesiegel "Mé de Pollença" der Landwirtschaftskooperative im Inselnorden erhältlich. (ac)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.