Inselrat wirbt mit Comic-Zeichnungen für Mallorca

Mallorca |
Die Insel im Comic-Stil, gezeichnet von Bartolomé Seguí.

Die Insel im Comic-Stil, gezeichnet Bartolomé Seguí.

Die Insel im Comic-Stil, gezeichnet von Bartolomé Seguí.Die Insel im Comic-Stil: Das Deckblatt des Kalenders schuf Alex Fito.Die Insel im Comic-Stil, gezeichnet von Margalida Vinyes.Die Insel im Comic-Stil, gezeichnet von Pere Joan.Die Insel im Comic-Stil, gezeichnet von Gonzalo Aeneas.

Mallorcas Inselrat erweist sich als Bilderstürmer und bricht hierfür mit altbekannten Klischees: Als touristische Werbebilder für die Insel sollen auf der Reisemesse Fitur, die am Mittwoch kommender Woche in Madrid beginnt, erstmals keine Fotoaufnahmen zum Einsatz kommen, sondern - Zeichnungen. "Mallorca sollte nicht nur fotografiert präsentiert werden, sondern eben auch gezeichnet", sagte die Tourismusdezernentin des Inselrates, Paula Ginard, am Mittwoch vor den Medien. Ziel der Abkehr von den üblichen Sonne-, Strand- und Meer-Fotos: Der Inselrat, der verstärkt die Kompetenzen für die Tourismuswerbung zugesprochen erhält, will auch andere, weit weniger bekannte Seiten der Insel in den Mittelpunkt der Betrachter rücken. Dieser Trend solle helfen, die Insel neu zu entdecken und den Besucherdruck zur Hochsaison zu verringern.

Ginard präsentierte zu diesem Zweck einen Kalender, dessen zwölf Monatsblätter samt Deckblatt von bekannten und auf Mallorca lebenden Comiczeichnern geschaffen wurden. Unter ihnen befinden sich auch die mit dem spanischen Comic-Nationalpreis gekürten Zeichner Max (2007) und Bartolomé Seguí (2009). Die weiteren Künstler sind Guillem March, Pere Joan, Rafel Vaquer, Pau, Alex Fito, Tatúm, Margalida Vin-yes, Enriqueta Lorca und Gonzalo Aeneas. Mallorca weist gemessen an der Bevölkerungszahl eine ungewöhnlich hohe Dichte an Profi-Comiczeichnern auf.

"Es ist gut, dass diese beiden Industrien, Tourismus und Comics, endlich einmal zusammengefunden haben", sagte der Zeichner Pere Joan.

Der Kalender wird gratis auf der Fitur verteilt werden. Wenige Exemplare sollen auch in den Tourismus-Infobüros der Insel ausgelegt werden. (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.