Bei der Eröffnung der Basis vor einem Jahr in Palma wurde die Eurownings-Maschine zur Feier des Ereignisses mit einer Sonnenbrille für die Sonneninsel ausgestattet. | Eurowings

0

Vor genau einem Jahr, am 25. Mai 2017, hat die deutsche Fluggesellschaft Eurowings auf Mallorca ihren ersten Standort im nicht deutschsprachigen Ausland eröffnet. „Die Station am Hauptstadtairport Palma war unser erster großer Schritt hin zu einer europäischen Ausrichtung unserer Airline“, sagt Eurowings Geschäftsführer und Chief Commercial Officer Oliver Wagner. „Inzwischen sind wir die drittgrößte Airline im direkten Europaverkehr mit bald 210 Flugzeugen, 40 Millionen Gästen sowie 13 Basen in Deutschland, Österreich, Belgien – und eben Spanien.“

Eurowings sei die am schnellsten wachsende Airline Europas, aber in keinem anderen Markt ist die Lowcost-Airline der Lufthansa Group so stark gewachsen wie mit ihrem Angebot von und nach Palma. Seit Aufnahme des Flugbetriebs von Palma aus bietet Eurowings Flugverbindungen zwischen Europas beliebtester Ferieninsel und über 20 Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Keine andere Airline verbinde den deutschsprachigen Raum so direkt, umfassend und schnell mit Mallorca, teilte das Unternehmen mit.

Ähnliche Nachrichten

Während Eurowings im vergangenen Jahr noch knapp 13.000 Flüge von oder nach Palma anbot, werden es in diesem Jahr etwa 24.000 sein. Eurowings habe das Angebot damit fast verdoppelt. Zum Beispiel im August biete das Unternehmen 680 Flüge pro Woche nach oder ab Mallorca an – im Schnitt landet und startet Eurowings also fast 100 Mal am Tag am Airport in Palma.

Seit Jahresbeginn hat die Airline bereits fast eine Millionen Passagiere auf die Mittelmeerinsel und wieder zurück gebracht. Für den Rest des Jahres 2018 rechnet Eurowings mit zusätzlichen rund drei Millionen Passagieren. „Wir fliegen in diesem Jahr quasi viermal alle Einwohner Kölns nach Palma“, sagt Eurowings Geschäftsführer Wagner. „Damit ist die Baleareninsel unser stärkster Einzelmarkt.“

Teilweise werden, zusätzlich zu den fünf in Palma stationierten Eurowings Flugzeugen, Langstreckenflugzeuge eingesetzt, um die unverändert starke Nachfrage zu bedienen. Wagner betont, dass die Attraktivität Mallorcas als Reiseziel ungebrochen ist und bleiben wird. „Immer mehr Kunden reisen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Mittelmeerinsel – für diese steigende Nachfrage werden wir auch in Zukunft die besten Flugverbindungen und den besten Service nach Palma de Mallorca bieten.“