Streiks könnten in diesem Sommer für Chaos am Mallorca-Airport sorgen. | P. Pellicer

0

Der Flughafen von Mallorca bereitet sich auf einen "heißen" Sommer vor. Für Probleme bei den Abläufen am drittgrößten Airport Spaniens könnten in den kommenden Wochen verschiedene Streiks führen.

Am 20. und 21. Juli wollen die Fluglotsen an verschiedenen Kontrollstellen des italienischen Luftraums in Ausstand treten. Probleme könnten vor allem bei Flügen aus Bayern und dem Osten Deutschlands auftreten, die über diesen Luftraum führen.

Ähnliche Nachrichten

Am 20. und am 24. Juli soll es bei Ryanair zum zweiten Pilotenstreik der Unternehmensgeschichte kommen. Mehrere Flüge hat der irische Low-Cost-Carrier bereits gestrichen. Für noch größeres Chaos könnte dann der Ausstand des Kabinenpersonals bei Ryanair in vier Ländern am 25. und 26. Juli führen, darunter auch Spanien. Aus diesem Grund hat Ryanair an diesen beiden Tagen bereits jetzt Hunderte Verbindungen gestrichen. Nach Spanien soll jeder vierte Flug ausfallen.

Auf den Balearen drohen das Handling- und das Reinigungspersonal mit Streiks in der ersten Augustwoche. Während das Handling bereits am 29. Juli damit beginnen will, planen die Reinigungskräfte Arbeitsniederlegungen ab dem 1. August.

Erschwerend hinzu kommt eine extreme "Sättigung" der Flugkorridore in diesem Sommer. Die Nachfrage nach Slots von und nach Mallorca ist extrem hoch, was teilweise zu Verspätungen führen kann. In den vergangenen Wochen hatten immer wieder die Ausstände französischer Lotsen für Ärger gesorgt. (cze)