Lidl installiert E-Tankstellen Netz auf Mallorca

| | Mallorca |
So sind die E-Tankstellen der Lidl-Filialen gekennzeichnet.

So sind die E-Tankstellen der Lidl-Filialen gekennzeichnet.

Foto: Lidl

Der deutschstämmige Lebensmittel-Discounter Lidl installiert das bisher größte E-Tankstellen-Netz auf Mallorca und den Schwesterinseln. Das Handelsunternehmen investiert dazu über 600.000 Euro in die Installation von etwa 40 Ladeanschlüssen in rund 20 seiner Filialen auf den Balearen, gab Lidl am Freitag bekannt.

Das Unternehmen rechnet im ersten Jahr mit einer Auslastung der Ladestationen, die 500.000 gefahrenen Kilometern und einer CO2-Einsparung von 60 Tonnen entsprechen. Wie der Discounter weiter mitteilte, sei dies ein weiterer Schritt in der nachhaltigen Umweltstrategie des Unternehmens, nachdem Lidl bereits als erstes Handelsunternehmen in Spanien die Plastiktüten abgeschafft hatte.

Die Ladestationen stehen den Lidl-Kunden während der Öffnungszeiten zur Verfügung und die Benutzung ist kostenfrei. Der schnelle Ladevorgang ermöglicht in einer Stunde Reichweiten von zirka 100 Kilometer. Mit dem Strom aus den Ladestationen werden die E-Autofahrer im ersten Jahr über 500.000 Kilometer zurücklegen. Dies bedeutet für die Umwelt eine Ersparnis von 60 Tonnen CO2.

Das Handelsunternehmen ist seit 1994 im spanischen Markt tätig und wächst seitdem kontinuierlich. Derzeit hat Lidl in Spanien über 550 Filialen, zehn Logistikplattformen und ein professionelles Team von mehr als 13.000 Mitarbeitern.

Für Achim Becker, Lidl-Geschäftsführer auf den Balearen, „sind die Unternehmen verpflichtet, verantwortungsvoll zu handeln und auf Kundenbedürfnisse einzugehen. Mit dieser Initiative ermöglichen wir unseren Kunden auf den Balearen, ihre E-Fahrzeuge während des Einkaufs kostenfrei zu laden”. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Klaus / Vor 22 Tage

Ich empfehle die Montage von Photovoltaik zusätzlich, dann wird es erst richtig nachhaltig und hat erst dann für die CO2-Bilanz positive Auswirkungen. Ohne PV wird mallorquinischer Kohlestrom mit Verlusten bei Erstellung und beim Ladevorgang genutzt. Da ist kaum was positives dabei, ausser die Verringerung lokaler Emissionen. Also auf LIDL, noch einen Schritt mehr bitte.........

Uschi / Vor 23 Tage

Das ist mal ein Weg in die richtige Richtung.