Lidl stoppt den Verkauf von Plastiktüten auf Mallorca

| | Mallorca |
Das Handelsunternehmen Lidl propagiert den Einsatz von Tragetaschen aus behandeltem Bast.

Das Handelsunternehmen Lidl propagiert den Einsatz von Tragetaschen aus behandeltem Bast.

Foto: Lidl

Das kommt nicht mehr in die Tüte: Der Lebensmittel-Discounter Lidl verkauft keine Einweg-Plastiktragetaschen mehr auf Mallorca und den Schwesterinseln. Die Balearen werden so zur Pionierregion der neuen Umweltstrategie des Unternehmens für ganz Spanien, teilte Lidl am Dienstag mit. Allein auf den Inseln blieben dadurch der Umwelt pro Jahr fünf Millionen Plastiktüten mit einem Gesamtgewicht von 65 Tonnen erspart.

Lidl will das Aus für den Verkauf seiner Plastiktüten spanienweit noch in diesem Jahr umsetzten. Auf Mallorca, wo das Unternehmen 18 Niederlassungen zählt, sei diese Entscheidung schon jetzt verwirklicht worden.

Das Unternehmen propagiert den Einsatz von Tragetaschen aus behandeltem Bast, die sich beliebig oft wiederverwenden lassen. Man habe den Verkaufspreis für Taschen dieser Art auf 50 Cent gesenkt. Das sei landesweit der niedrigste Marktpreis für Einkaufstaschen aus Bast, hieß es. (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace about 1 year

""mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen." Redaktion, ich bitte darum Danke.

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Zur Erinnerung = das Thema betrifft Abschaffung von Plastktüten im Supermarkt von Lidl und denen die dem Konzern in Spanien folgen.

Und Deutschen ist zu raten dem positiven Beispiel der spanischen Verbraucher zu folgen und nicht alle Waren der Grüpntheke mit nackten Händen anfassen und prüfen.

Carmen@ Was auf dem grünen Markt passiert, hat 1. damit nix damit zu tun und 2. kann jeder entscheiden, ob er dort Nahrungsmittel kauft und 3. kann er jederzeit die dort noch immer verwendeten Plastiktüten, sh. Santa Maria, ablehen und eigene Behältnisse verwenden.

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Carmen@ was soll denn das nun wieder? Von wem ist hier die Rede - wie? Bleiben Sie beim Thema - Platik im Supermarkt. Und wer auf dem Wochenmarkt kauft, kann selber entscheiden ob JA oder NEIN. Eine Sehhilfe von Fielmann hilft dabei.

Carmen / Hace about 1 year

@Haja Hajo: " damit man die Früchte nicht mit den nackten Händen antatscht, so wie das die Deutschen ohne Skrupel machen.." - Immer hübsch langsam! Das machen Spanierinnen auf dem Wochenmarkt in Can Pastilla auch immer. Ich bin oft genug dort, um das so sagen zu können.

Hajo Hajo / Hace about 1 year

Bazillus@ Sie treffen den Nagel auf den Kopf. Es ist tatsäclich so in DE, wie ich beschrieben habe. Alles wird angetatscht, gedrückt und sogar berochen. Gleichgültige Käufer und schlechte Beobachter kriegen das ja nicht mit.

Schlimmer noch in DE hinter der Frischetheke werden nur selten Hygienehandschuhe getragen. Wurstaufschnitt Blatt für Blatt mit der Hand aufgefangn und gelegt. Igitt! Gut dass diese nicht mehr mit Geld umgehen müssen und an der Kasse bezahlt werden muss. Ich kenne das noch anders aus den 80-90ern wo auch die Geldscheine durch deren Hände gingen.

Was die Kritiker hier völlig übersehen, es gibt eine strenge und sinnvolle Verpackungs-, Lebensmittel- und Gewerbeverordnung in DE, die leider von Lieferanten, Transporteuren, Mitarbeitern und Kunden unterlaufen werden. (wie TV Dokus und Test beweisen). Mitarbeiter müssen auch ein Gesundheitszeugnis vorlegen. Alles das hat sich auf Grund der Globalisierung als sinnvoll erwiesen, damit gesundheitliche Belastungen von den massenhaft importierten Grundnahrungsmittlen eingeschränkt werden. Sie werden ja auch heute im Haushalt länger vorgehalten und müssen nicht wie früher alsbald verwendet werden.

Bazillus / Hace about 1 year

@ Hajo : ja - die Begrabbelei von Obst und Gemüse ist bei uns die Regel und aus Sicht der Hygienelehre natürlich ein absolutes Unding . Einen besseren Verbreitungsweg für Bakterien und Bandwurmeier gibt es gar nicht . In den Niederlanden fand ich in der AH- Ladenkette Paprika , einzeln in Schrumpffolie verpackt . Hygienisch als tip-top zu bewerten ! Als ich Zuhause davon berichtete , schlug mir eine Welle der Entrüstung entgegen : Schon wieder tausend Tonnen Plastikmüll mehr ! - das war die eindeutige Meinung . Allen Entrüsteten muss man wohl sagen : Ihr habt alle aus EHEC nix gelernt .

Tina / Hace about 1 year

Bazillus..Dein Name sagt schon alles.Hahahahaha

Bazillus / Hace about 1 year

@Tina : hast Du schon einmal was von EHEC gehört ? Das ist ein tragisches Beispiel für fiese Infektionen/Krankheiten , die auf "Löcher in der Hygienekette " zurückzuführen sind . Da die Zusammenhänge meistens aber nicht mehr derart deutlich zurückverfolgbar sind ( der Aufwand dafür ist uungeheuer hoch ), sind nur wenige Beispiele für solche Ursachen/Folgen bekannt . Es gilt für die Hygienepraxis durch Handschuhgebrauch das selbe wie für die Tiefkühlkost : Wenn die Hygiene -(Tiefkühl-)-Kette einmal unterbrochen wurde , ist sie wirkungslos geworden .

Tina / Hace about 1 year

Was ist eigentlich alles passiert als es diese bescheuerten Handschuhe noch nicht gab???? Welche Krankheiten sind ausgebrochen,,,, IRONIE!!! Wieviel Leute packen das Obst an bevor es in der Theke liegt. Man waescht doch das Obst eh ab zuhause.

Thomas Berthold / Hace about 1 year

Waaaasss ????!!!! Die Deutschen tun so etwas ??? Oh mein Gott !!!! Ich dachte wir sind die Gutmenschen und tun nur was richtig ist. Na ja , wie man sich sich doch täuschen kann. Mal im ernst, es gibt auch Deutsche die dieses bestimmt nicht tun würden gäbe es überall diese Einweg Plastikhandschuhe. Doch da dies nicht der fall ist muss man wohl oder übel alles mit den blanken Fingern anfassen lieber Hajo und bestimmt gibt's auch Spanier oder andere Nationalitäten die trotz Handschuhe das Obst und Gemüse auch mit den blanken Fingern anfassen lieber Hajo. Daran mal vorher denken bevor man über die BÖSEN DEUTSCHEN Urteilt. Übrigens, welche Nationalität haben Sie denn ???