Ryanair schielt auf Cook-Jets für Tochter Lauda

|
Die Lauda-Jets fliegen auch Mallorca an.

Die Lauda-Jets fliegen auch Mallorca an.

Foto: Ultima Hora

Die auch Mallorca anfliegende irische Billigfluglinie Ryanair will offenbar diverse Flugzeuge des Pleitekonzerns Thomas Cook kaufen und sie ihrer defizitären Tochter Lauda überlassen. Laut Medienberichten soll die Flotte der österreichischen Fluggesellschaft bis zum Sommer 2020 gehörig mit Jets vom Typ A320 aufgestockt werden.

Die Fluglinie Lauda verfügt momentan über 21 A-320-Jets. Man schielt auf die gebrauchten Thomas-Cook-Jets, da neue Airbus-Jets momentan sehr teuer sind.

Aus Ryanair-Kreisen verlautete, dass man sämtliche Strecken von Thomas Cook bereits übernommen hätte, wenn es momentan möglich wäre, mit den vom Hersteller bereits zugesagten, aber wegen Sicherheitsbedenken noch nicht ausgelieferten Boeing-737-Max-Flugzeugen unterwegs zu sein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Don Miguel / Vor 8 Tage

@Peter: Genau das Gegenteil wird der Fall sein, Ryanair wird dafür sorgen, dass mehrere Konkurrenten vom Markt verschwinden, weil sie wirtschaftlich viel stärker sind als Mini-Fluggesellschaften wie Condor oder Tuifly

Peter / Vor 9 Tage

Ich glaube auch Ryanair hat das Problem noch nicht begriffen. Will sie jetzt die Flieger der defizitären Lauda überlassen ?? Mehr Fliger gleich mehr Kosten,bei billig Preisen . Habe 17 Jahre in der Luftfahrt gearbeitet und viele kommen und gehen sehen. Ist nur eine Frage der Zeit bis die nächste vom Himmel verschwindet. Und ich glaube es wird genau aus diesen Gründen Ryanair sein.