Ausverkauf in weiterem Traditionsgeschäft in Palma

| | Palma, Mallorca |
Juan Campins muss seinen Laden wohl dicht machen.

Juan Campins muss seinen Laden wohl dicht machen.

Foto: UH

Das Schild "Ausverkauf wegen Schließung" hängt bereits am Laden. Voraussichtlich wird Ende des Jahres ein weiteres Traditionsgeschäft in der Altstadt von Palma de Mallorca seine Pforten für immer schließen müssen. "Wenn es so weiter geht", betont Inhaber Juan Campins, gibt es für ihn keine Zukunft. Er führt mit seiner Frau, Rosario Pulido, seit 14 Jahren das "Sant Joan" im Carrer Jaime II. Seit mehr als vier Jahrzehnten gilt es bereits als gute Adresse für Perlen- und anderen hochwertigen Schmuck.

Zusätzlich betrieb das Paar ein weiteres Geschäft am Rathausplatz, das inzwischen geschlossen ist, die Miete war zu hoch geworden. Auch dort wurden Mallorca-Perlen verkauft – hauptsächlich an Kreuzfahrttouristen, doch gerade diese blieben in diesem Sommer weg. "Als wir anfingen waren wir die einzigen, die solche Perlen vertrieben", erinnert sich Juan Campins, es hätte viele gute und verkaufsstarke Jahre trotz der wachsenden Konkurrenz gegeben. Das scheint nun vorbei. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 1 Monat

Sehr schade, aber ich vermute, das ist erst der Anfang.