Das Areal für die Bauarbeiten wurde schon vorbereitet. | Ultima Hora

18

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln will trotz der beginnenden Wirtschaftskrise weiterhin alles tun, um das geplante Einkaufszentrum Ses Fontanelles doch noch zu verhindern. Vizeregierungschef Juan Pedro Yllanes (Podemos) sagte, dass man stattdessen den kleinen und mittelgroßen Einzelhandel fördern wolle.

Ähnliche Nachrichten

Die Regierung lehnte unterdessen die Forderung des französischen Konzerns Unibail Rodamco Palma ab, ihm 45 Millionen Euro wegen einer angeblichen Verzögerung des Baubeginns staatlicherseits zuzugestehen. Das Unternehmen versucht seit Jahren, das Vorhaben in Can Pastilla mit einem Volumen von 225 Millionen Euro zu realisieren. Es sind dort 2300 Arbeitsplätze geplant.

Das Großprojekt war im Jahr 2014 präsentiert worden. Ursprünglich dachte man, den Komplex im Jahr 2016 einweihen zu können. Doch zwischendrin wechselte im Jahr 2015 die Regierung: Damals übernahm die Sozialistin Francina Armengol von dem Konservativen José Ramón Bauzá das Amt des Ministerpräsidenten. Die Linksregierung stellte sich seitdem quer.