Werbetafeln an Straßen sollen auf Mallorca schnell verschwinden

| | Mallorca |
So etwas will die Regierung von Mallorca nicht mehr tolerieren.

So etwas will die Regierung von Mallorca nicht mehr tolerieren.

Foto: Archiv

Die Anweisung der Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln, Werbetafeln an Straßen zu entfernen, stößt auf Widerstand von Seiten des Arbeitgeberverbandes Caeb. Damit werde die geschäftliche Tätigkeit von Unternehmen geschädigt, teilte dieser mit. Der Verband sprach von einem harten Schlag gegen die wirtschaftliche Aktivität auf den Inseln.

Der gesetzliche Rahmen wurde so abgeändert, dass die Werbetafeln bis zum 20. Januar 2021 verschwunden sein müssen. Laut dem Inselrat von Mallorca sind die meisten illegal.

Nun wollen Unternehmen auf spanischer Ebene eine Änderung erreichen, da die übrigen Autonomieregionen Werbetafeln an den Straßen weiterhin erlaubt sind. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

peter müller / Vor 5 Monaten

meine güte... anscheinend gibts auf der insel keine anderen probleme. langsam wird es kindisch mit all den verboten und regelungen auf mallorca. die schilder kenn ich seit meiner kindheit, seit über 40 jahren, die gehören zur insel. wenn störts denn...?? GOB wird schon irgendwas finden im notfall........

cashman1 / Vor 5 Monaten

Neue Einnahmequelle durch Multa bei Verstößen

Majorcus / Vor 5 Monaten

@Freiheit: So lange Sie hier schreiben dürfen ist das der beste Beleg, dass Meiningsfreiheit fast alle Dummheiten ermöglicht ;-) Also müssten Sie hier aufhören, um Ihre Behauptungen zu belegen - ich bitte darum ...

Roland / Vor 5 Monaten

Mallorca schafft sich eben ab.

Freiheit / Vor 5 Monaten

Hauptsache noch mehr sinnlose Verbote. Freiheit war einmal...

FM Parker / Vor 5 Monaten

Natürlich kann man darüber streiten, ob die Werbetafeln schön sind, allerdings was spricht dagegen, wenn sie auf einem Privatgrundstück aufgestellt werden. Die kleinen Leute haben bald keine Chance mehr sich etwas hinzuzuverdienen. Für (fast) alles braucht man mittlerweile eine Genehmigung der Obrigkeit und die gibt es meistens nur mit den richtigen "Connections". Wir sollten endlich mehr Freiheit wagen und fähige Leute in die Ämter hieven.

Cubay / Vor 5 Monaten

Schade,ohne die Werbetafeln wird einem die ganze Urlaubsfreude genommen.