Frankreich-Fähre im Hafen von Alcúdia. | Archiv

5

Auch Schiffspassagiere müssen auf Mallorca ein negatives PCR-Testergebnis vorzeigen, wenn sie aus dem Ausland einreisen. Am Sonntag legte in Port d'Alcúdia im Norden der Insel ein Schiff der Reederei "Corsica Ferries" an, das zuvor in Toulon gestartet war.

545 Passagiere erreichten damit die Insel. Nur vier konnten kein negatives PCR-Testergebnis vorweisen und wurden im Hafen nachgetestet.

Die gelben Fähren nach Frankreich verkehren seit einigen Jahren zwischen April und September. Mit ihnen ist es möglich, nach etwa 13 Stunden Südfrankreich zu erreichen und schnell an der Cote d'Azur zu sein.

Ähnliche Nachrichten

Auch anderweitig tut sich einiges in der Fährbranche: Erst vor einigen Tagen hatte der italienische Konzern GNV angekündigt, zwischen Mallorca und Valencia sowie Barcelona verkehren zu wollen.