Valldemossa ist ein beliebter Ausflugsort auf der Insel.

0

Die reichste Gemeinde der Baleareninseln ist Valldemossa. Das hat nun eine Auswertung des Nationen Instituts für Statistik für Daten aus 2019 ergeben. Der Ort im Nordwesten des Tramuntana-Gebirges ist mit 25.686 Euro pro Person die Balearengemeinde mit dem höchsten durchschnittlichen Bruttoeinkommen.

Zu den weiteren Gemeinden mit dem höchsten durchschnittlichen Einkommen auf der Insel zählen Escorca (23.855 Euro), Deià (23.676 Euro), Esporles (20.947 Euro) und Bunyola (20.891 Euro).

Ähnliche Nachrichten

Nach denselben Daten sind die Gemeinden mit dem niedrigsten durchschnittlichen Bruttoeinkommen pro Person Inca (13.661 Euro), Sa Pobla (13.750 Euro) und Vilafranca de Bonany (13.805 Euro). Die Inselhauptstadt Palma verzeichnet ein durchschnittliches Bruttoeinkommen pro Person von 16.982 Euro.