Der balearische Transportverband fordert Maßnahmen, die über den 30. Juni hinausgehen. | ARCHIVO

1

Der Transportverband auf Mallorca hat neue Streiks im April angekündigt. Dazu aufgerufen hatte der balearische Verband "Asociación de Transportes de Mercancías de Baleares". Insgesamt sollen an dem Streik etwa 100 Fahrzeuge teilnehmen.

Ähnliche Nachrichten

Die Protestmärsche sind für den 11.,12. und 13. April angesetzt und sollen vor dem Regierungssitz des Govern am Consolat de Mar enden. Nach Angaben des Pressesprechers des Verbandes, Francisco García, mache man sich Sorgen, was nach dem 30. Juni passieren werde.

Die balearische Landesregierung hat den von der gegenwärtigen Treibstoffkrise betroffenen Branchen zusätzliche Wirtschaftshilfen in Aussicht gestellt. Zudem hatte der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez verkündet, sowohl Unternehmern als auch Privatleuten ab Freitag, 1. April, einen Zuschuss von 20 Cent pro Liter Benzin oder Diesel zu gewähren. Dieses Abkommen sollte bis zum 30. Juni gelten. Der Verband hält die bisher vereinbarten Mittel allerdings für unzureichend.