Flüge nach Mallorca sind in den vergangenen drei Jahren durchschnittlich 60 Prozent teurer geworden. | Alejandro Sepúlveda

0

Wer per Flugzeug nach Mallorca reisen will, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch vor drei Jahren. So kostet ein Flug nach Mallorca durchschnittlich 60 Prozent mehr als im Vor-Corona-Jahr 2019. Nach Angaben des Verbands der deutschen Luftfahrtindustrie ist das vor allem auf die gestiegenen Kerosinpreise zurückzuführen.

Nach Recherchen des Preisvergleichsportals Idealo sind vor allem touristische Ziele im Mittelmeer von dem Preisanstieg betroffen. Neben Mallorca steigen auch die Preise für Flüge auf das spanische Festland sowie nach Portugal.

Ähnliche Nachrichten

Doch nicht alle bei Urlaubern beliebte Destinationen sind davon betroffen. Nach Angaben des Reiseportals "Reisen vor 9" ist der Ticketpreis für Fernflüge, wie zum Beispiel nach Mexiko oder auf die Malediven, gesunken oder größtenteils gleich geblieben.