Joan Gibert (l.) und Pedro Rullan bei der Vorstellung der "eMallorca Experience Week". | R. C.

Am Balearen-Stand auf der Reisemesse Fitur in Madrid wird nicht nur die Zukunft des Tourismus auf Mallorca und den Nachbarinseln verhandelt. Am Mittwoch wurde dort auch die kommende Ausgabe der "eMallorca Experience Week"präsentiert, die vom 23. März bis zum 1. April auf der Insel stattfinden wird. Anwesend waren neben den Organisatoren Joan Gibert und Pedro Rullán (Eco Global Services & Events) auch Vertreter aus Politik – darunter Ministerpräsidentin Francina Armengol und Inselratschefin Catalina Cladera – und Tourismuswirtschaft.

Ähnliche Nachrichten

Wie in den vergangenen Jahren auch, wird die Aktionswoche an mehreren Orten der Insel stattfinden, wobei Inca als Zentrum der Veranstaltungen dienen wird. Das Motto der "eMallorca Experience Week" wird in diesem Jahr lauten: "Acelerando la transicion hacia la sostenibilidad" ("Wir beschleunigen den Übergang zur Nachhaltigkeit"). In diesem Sinne sagten die Veranstalter, dass der Großteil der Projekte sich mit Nachhaltigkeit, sauberer Energie, Technologie und Elektromobilität befassen wird.

Eine der Hauptveranstaltungen wird die Eco Rallye Mallorca sein, ein Rennen auf Basis der Elektromobilität auf den schönsten Straßen der Insel. Die „eMallorca Experience Week” spiegelt das aktuelle Bestreben der Landesregierung und des Inselrats wider, Mallorca und die Schwesterinseln zu einer sowohl nationalen als auch internationalen Vorbild-Destination in Europa hinsichtlich der Umsetzung nachhaltiger Lebens- und Konsumweisen zu machen.