Mitglieder der Umweltorganisation Greenpeace haben am Montag überdimensional große Plastikflaschen im Mittelmeer verteilt. | Youtube: Greenpeace España

0

Mitglieder von Greenpeace haben am Montag mit einer Anti-Plastik-Aktion in den Gewässern vor Mallorca für viel Aufsehen gesorgt: Sie verteilten zwölf Meter große Plastikflaschen und anderen symbolischen Unrat im Meer, um auf das Müllproblem in den Gewässern aufmerksam zu machen.

Die Aktion fand im Rahmen der internationalen Kampagne “menos plástico, más Mediterráneo” (weniger Plastik, mehr Mittelmeer) statt. Greenpeace ist gerade mit dem Schiff "Rainbow Warrior" in den Gewässern vor den Balearen unterwegs, am Mittwoch wird die “Rainbow Warrior” gegen 15 Uhr im Hafen von Palma Halt machen.

Ähnliche Nachrichten

Interessierte haben dann entweder nach Anmeldung (Tel.: 680 400 645) zwischen 10 und 13 Uhr die Gelegenheit, das Schiff am Anleger Pantalán del Mediterráneo zu besichtigen, oder spontan zwischen 16 und 19 Uhr.