Siedlung mit Immobilien auf Mallorca. | Ultima Hora

0

Die Zahl der Verkäufe und Käufe von Immobilien durch nicht auf Mallorca und den Nachbarinseln lebende Ausländer ist im vergangenen Jahr steil nach oben gegangen. Es habe mit 4692 Operationen 103,73 Prozent mehr als im Jahr davor gegeben, teilte das spanische Verkehrsministerium mit.

Besonders stark zogen die Käufe und Verkäufe im vierten Quartal an. Allein in jenem Zeitraum wurden derer 1626 gezählt. Coronabedingt waren die Abschlüsse im Jahr 2020 um 29,61 Prozent zurückgegangen.

Ähnliche Nachrichten

Die Bilanz für die Balearen ist weitaus besser als für Gesamt-Spanien. Hier nahm die Zahl der Käufe und Verkäufe von Immobilien durch nicht gemeldete Ausländer 2021 um 51,17 Prozent zu.